Traum

Ich schweb auf meinem Rücken,
Gesicht nach oben,
Arm und Beine ausgestreckt.

Der Himmel über mir im Schacht.
Mir ist nicht eng.
Ich spüre keine Angst.

Ich liege, weiß nicht, was mich trägt.
Es ist nicht stofflich.
Doch ich spüre, dass es trägt.

Es trägt, es ist mir gleich, wieso.
Ich muss es nicht ergründen.
Es reicht mir, dass es trägt.

Wundervoll.
Gefühl.

Es trägt.